Kfz-Gutachter Wolf in Bonn

Fahrzeugschaden

Es empfiehlt sich, stets einen unabhängigen KFZ-Gutachter oder KFZ-Sachverständigen zu Rate zu ziehen, um Ihren Fahrzeugschaden begutachten zu lassen. Denn jeder Schaden muss erkannt und dokumentiert werden. Es ist zu beachten, dass Schäden bis etwa 750 Euro als Bagatellschäden gelten. Auch bei Bagatellschäden ist es wichtig, den Schaden mit Hilfe von Bildern zu dokumentieren, und Ihr Gutachter kann dabei auch einen Kostenvoranschlag erstellen.

Bei Schäden über 750 Euro sollten Sie unbedingt einen KFZ-Gutachter oder KFZ-Sachverständigen hinzuziehen. Durch eine Expertise kann Ihr Gutachter alle Schäden neutral beurteilen und einschätzen, auch eine mögliche Wertminderung an Ihrem Fahrzeug wird ermittelt.

Selbst bei Schäden im Bagatellbereich empfiehlt es sich, Ihren unabhängigen KFZ-Gutachter zu konsultieren. Heutzutage wird bei modernen Fahrzeugen schnell die Bagatellgrenze erreicht.

Um den Fahrzeugschaden zu bewerten, ist es wichtig, den Wiederbeschaffungswert Ihres Fahrzeugs zu ermitteln. Wenn der Schaden den Wiederbeschaffungswert übersteigt, handelt es sich um einen Totalverlust. Es gibt jedoch eine Sonderregelung: Fahrzeuge können bis zu 130% des Wiederbeschaffungswerts funktionstüchtig gemacht werden (130%-Regel), ansonsten wird bei vollständigem Verlust abgerechnet (Wiederbeschaffungswert minus Restwert).

Wenn die Schadenshöhe unterhalb des Wiederbeschaffungswerts liegt, besteht eine Reparaturwürdigkeit. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder wird die Schadenssumme auf Basis des Expertengutachtens abgerechnet (fiktive Abrechnung), oder Sie lassen das beschädigte Fahrzeug gemäß Expertengutachten bei einer Werkstatt Ihrer Wahl reparieren. In diesem Fall wird der Nettobetrag auf Basis der Rechnung beglichen. Ein Mehrwertsteueranteil wird nur dann erstattet, wenn er ausgewiesen ist.

Nur ein qualifizierter KFZ-Gutachter oder KFZ-Sachverständiger kann auch eine merkantile Wertminderung bewerten. Diese dient als Kompensation für einen späteren Verkauf Ihres Fahrzeugs zum gleichen Marktpreis, da selbst professionell reparierte Unfallfahrzeuge immer einen Wettbewerbsnachteil haben. Wenn Sie ein finanziertes oder geleastes Fahrzeug besitzen, müssen Sie den Schaden sofort bei der Leasinggesellschaft oder der finanzierenden Bank melden.